Umweltmanagement in der Schlosskirchengemeinde

Unsere Schöpfungsleitlinien

Wir nehmen Umweltzerstörung, den Klimawandel, Menschen in Hungersnot, Missernten, Müllberge, unfairen Handel, genveränderte Lebensmittel und vieles mehr wahr, das uns sehr betroffen macht. Deshalb möchten wir heute schon die Folge unserer Entscheidungen für die Zukunft bedenken und dazu beitragen, dass in unseren Gemeinden und darüber hinaus Gottes wunderbare Schöpfung wieder wahrgenommen wird und wir sie gemeinsam nachhaltig und verantwortungsvoll nutzen.

Wir verpflichten uns, Energie einzusparen, vernünftig mit Rohstoffen und anderen Materialien umzugehen, Müll zu verringern und zu vermeiden, Lebensmittel aus fairem Handel und regional/ saisonal zu beziehen. Dabei wollen wir umweltfreundliche Maßnahmen auch umsetzen, wenn sie auf kurze Sicht höhere Kosten verursachen.

Wir verpflichten uns, rechtliche Vorgaben und Umweltverordnungen einzuhalten, neue Informationen bekannt zu geben und den Austausch zu suchen.

Ökologisch haushalten ist in der Praxis an vielen Stellen möglich und führt zu einer Verbesserung der Umweltbilanz in den Gemeinden.

In der Praxis heißt das z.B., das der Heizenergieverbrauch monatlich dokumentiert wird und dann Überlegungen und praktische Möglichkeiten gefunden werden, Energie einzusparen, damit weniger klimaschädliches CO² in die Umwelt gelangt, z.B. durch verbesserte Heizanlagen.

Seit 2009 bis ins Jahr 2018 hinein hatten wir uns verpflichtet, den Leitlinien des „Grünen Gockel“ (Kirchliches Umweltmanagement) zu folgen und nach den Richtlinien von „EMAS“ (Eco Management and Audit Scheme) zertifizieren zu lassen. Diese alle 2 Jahre wiederkehrende Zertifizierung (Audit) ist sehr aufwändig. Wir haben uns deshalb entschlossen, den Leitlinien des „Grünen Gockel“ weiterhin in groben Zügen zu folgen, ohne die notwendigen Formalitäten zu bedienen. Auch so fühlen wir uns unserer in 2009 entwickelten Schöpfungsleitlinie verpflichtet.

 

Neugierig geworden?

Fragen oder Anregungen gerne an: kaiser.fndontospamme@gowaway.web.de oder wweberdontospamme@gowaway.wweber.eu

Wir haben diese Welt nicht von unseren Vätern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen!