"Die grünen Wogen lauschen im Schwabenmeer..."

Blick zum ehem. Schlosshafen

Blick zum ehem. Schlosshafen

(Gustav Schwab: "Gesellschaftslied auf dem Bodensee")

 

Die Atmosphäre der Stadt Friedrichshafen ist geprägt von der Weite des Bodensees und der Aussicht hinüber zu den Alpen, wo immer der Blick es erlaubt.

Friedrichshafen ist die südlichste Stadt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Altstadtpromenade Friedrichshafen

Beginnend an den Uferlinien des Friedrichshafener Bodensees gehören zur Schlosskirchengemeinde Friedrichshafen die Innenstadt (Altstadt mit Hafen- und Stadtpromenade, Kleinerberg, Nordstadt und das historische Hofen) und die Weststadt (Oberhof und die seenahen Stadtteile Windhag und Seemoos).

In diesem Gebiet leben ca. 3200 evangelische Gemeindeglieder. Die Schlosskirchengemeinde ist in zwei Pfarrbezirke aufgeteilt, für die jeweils das dazugehörige Pfarramt zuständig ist.

Barockes Kleinod: Die Schlosskirche Friedrichshafen

Türme der Schlosskirche

Türme der Schlosskirche

Der kirchliche Mittelpunkt der Schlosskirchengemeinde ist die auf der Halbinsel am westlichen Ende der Friedrichshafener Bucht stehende barocke Schlosskirche. Mit ihren weithin sichtbaren 54,9 m hohen Zwiebeltürmen ist sie gleichzeitig das Wahrzeichen von Friedrichshafen. Seit dem 1. September 1812 dient sie der Evangelischen Gemeinde als Gotteshaus.

Die Schlosskirchengemeinde ist eine der vier Teilgemeinden der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen.