20 Jahre „Café Atelier“ und Liturgischer Arbeitskreis

Liturgischer Arbeitskreis

Liturgischer Arbeitskreis

 

Vor 20 Jahren gründeten Pfarrer Krüger und Frau Weber-Leonhard zusammen mit einer kleinen Gruppe Konfirmanden - Eltern das Café Atelier. Außer der Initiatorin sind zwei Teilnehmer von damals immer noch dabei: Die Damen Nitschke und Prüsse.

Auch die Konfirmanden – Eltern werden immer wieder in das Programm eingebunden, indem sie einmal in der Konfi – Zeit einen Kuchen für die Bewirtung im Café backen.

 

Am 8. Oktober 2011 wurde das Frühstück zu einem kleinen, liebevoll vorbereiteten „Jubiläumsausflug“: Nach einem Sektempfang am Hafen fuhren wir mit dem Schiff nach Kressbronn. Von dort ging es zu Fuß zum Mittagessen in den „Sonnenhof“. Die Sonne machte sich allerdings etwas rar an diesem Tag, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Alle freuten sich, endlich Zeit für   intensive Gespräche zu haben und genossen das Verwöhnt werden.

 

Nach dem Essen ging es zur Hofanlage Milz in Retterschen, einem denkmalgeschützten Bauernhof - Ensemble mit vier Gebäuden, dessen Ursprünge bis ins Jahr 799 zurückreichen.

Ein Bürgerverein hat es sich zum Ziel gesetzt, diese besondere Hofanlage zu erhalten und die Vorsitzende, Frau Sachs-Gleich brachte uns ein Stück Zeitgeschichte anschaulich näher.

Die letzte Besitzerin, Frau Milz, starb vor 20 Jahren. Schon geraume Zeit vorher hat sie die Inneneinrichtung unverändert gelassen, so dass der Hof wie eine Momentaufnahme der frühen

Nachkriegsjahre anmutet. Bei dem interessanten Stilmix aus verschiedenen Epochen fühlten sich die Älteren von uns teilweise in die Zeit ihrer Kindheit zurückversetzt.

 

Der Kaffee und Kuchen in Nonnenhorn wärmte uns auf und wir fuhren dann mit dem Zug zurück nach FN. Alle fanden den Tag trotz der etwas frischen Temperaturen gefühlt sonnig, großartig und bereichernd.

 

„Wozu in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah“, stellte schon Goethe fest.

 

Gottesdienst für Leib und Seele

Gottesdienst-Für Leib und Seele

Gottesdienst-Für Leib und Seele

Inzwischen besteht die Gruppe aus 10  Frauen und Männern, die abwechselnd jeden dritten Sonntag im Monat im Gottesdienst die Lesung und die Fürbitten gestalten. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt sie zu Kaffee und Kuchen und zu Gesprächen ins „Café Atelier“ ein.

An den Abendmahlssonntagen hilft dieselbe Gruppe ebenfalls abwechselnd beim Austeilen des Abendmahls.

Zwei Mal im Jahr treffen sich alle zu einem „Arbeitsfrühstück“.

Kontakt:

Ursula und Wolfhart Weber Tel. +49 7542 2 37 78